Erneuerung „Spielplatz Ummerstadt“

Erneuerung „Spielplatz Ummerstadt“

Nach der Sanierung des Spielplatzes am Mühlweg in Ummerstadt übergibt die Bürgerstiftung Ummerstadt den Spielplatz zurück an die Stadt.

Begonnen hat die Maßnahme mit einem Förderantrag bei der RAG Hildburghausen/Sonneberg bereits im Jahr 2019 durch die Bürgerstiftung Ummerstadt, unter der sich alle Vereine zusammenfinden. Beantragt wurden zwei neue Spielgeräte für den mittlerweile maroden Spielplatz. Nachdem die Stadt seit März 2020 sich aufgrund der Corona Pandemie und fehlender Gewerbesteuereinnahmen eine Haushaltssperre auferlegt hat, war sie um so dankbarer, dass Mitte des Jahres 2020 das Projekt positiv votiert wurde und die Eigenmittel dafür von der Bürgerstiftung getragen wurden. Es wurden Angebote eingeholt und festgelegt welche Arbeiten in Eigenleistung durch das Ehrenamt durchgeführt werden müssen. Im August hat dann die Firma Wagner, die den Zuschlag für das Projekt bekommen hat, die beiden Spielgeräte aufgestellt und die Landschaftsarbeiten vorbereitet. Der vorhandene Spielturm mit Rutsche und Schaukel sollte ursprünglich nur repariert werden. Schnell war jedoch festzustellen, dass eine Reparatur nicht mehr funktioniert und somit wurde der Spielturm mit der Hilfe vieler Helfer komplett erneuert.

Corona machte die Sache nicht einfacher und so wurde in kleinen Arbeitsgruppen an vielen Wochenenden und Abendstunden auch die Landschafts- und Gartenarbeiten bis Ende September fertig gestellt. Auch das Wetter hat dabei mitgespielt, sodass auch die Grassamen noch gut anwachsen konnten und der Spielplatz mittlerweile wieder in sattem Grün erscheint.  Zu diesem Zeitpunkt waren die Kinder schon ungeduldig.

Doch vor der Eröffnung musste die DEKRA die Maßnahme noch abnehmen und auch das Spielplatzschild, das Spielplatzregeln auch Förderkulissen darstellt, musste noch aufgestellt werden.

Peter Oestreicher, der Leiter des Projekts und Vorstand der Bürgerstiftung bedankt sich an dieser Stelle bei der Firma HABA aus Bad Rodach und den Bürgern, die durch ihre Spenden und ihren ehrenamtlichen Einsatz dieses Projekt möglich gemacht haben.

Die Mitglieder des Stadtrates, die als Vereinsmitglieder selbst auch fleißig mitgeholfen hatten, bedanken sich bei der Bürgerstiftung Ummerstadt und würdigen die Leistung und den Zusammenhalt der Bürger bei diesem Projekt.  Sie loben in diesem Zusammenhang auch die vielen anderen Aktionen, die von der Bürgerstiftung angestoßen und in Zusammenarbeit mit vielen Helfern umgesetzt werden konnten.

Erster Beigeordneter Florian Lorz hebt hervor, dass gerade in schweren Zeiten es besonders wichtig ist, dass alle zusammenhalten und an einem Strang ziehen, um für die Stadt und ihre Bürger die Lebensqualität zu erhalten und mit eigener Kraft doch viel zu erreichen ist.

Menü schließen